Downloads

Nützliche Formulare, Rechentools und
Fragebögen

Formulare, Vordrucke und Rechentools

Formulare, die zur Vorbereitung eines Antrags und in der Beratung  nützlich und hilfreich sind

Wozu diese Seite?

All diese Formulare und Vordrucke sind aus der Praxis entstanden: Fragen, die immer wieder gestellt wurden – Probleme, die immer wieder auftauchten und gelöst werden mussten.
Deshalb habe ich einige Tools, Fragebögen und Checklisten entwickelt, die diese Dinge in der Beratung erheblich vereinfachen.
Mir erleichtert es den Alltag in der Beratung – Ihnen gibt es die Gewissheit, dass wir nichts wichtiges vergessen haben.

blank
PKV - Formulare, Fragebögen, Rechentools

Berechnung Krankengeld aus der GKV

Berechnen Sie mit zwei Eingaben Ihren Anspruch auf Krankengeld aus der gesetzlichen Krankenversicherung, wenn nach dem Wegfall der Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber (meistens nach 6 Wochen Arbeitsunfähigkeit) die gesetzliche Krankenkasse leisten muss.

 

JAEG kurz

Angestellte, deren regelmäßiges Einkommen oberhalb der JAEG (= JahresArbeitsEntgeltGrenze) liegt, haben die Möglichkeit, sich privat zu versichern. Immer wieder taucht dabei die Frage auf, was denn alles zum regelmäßigen Einkommen gerechnet wir. Dieses Formular gibt eine erste Hilfe dabei. Für schwierigere Fälle benutzen Sie bitte JAEG lang.

JAEG lang

Dieses Formular kann helfen, festzustellen, ob man oberhalb der JAEG liegt. (s.o.) – auch in etwas kniffligeren Fällen, wenn mehrere Gehaltsbestandteile zu berücksichtigen sind.

Kinderversicherung

Immer wieder gestellte Frage: Wenn ein Ehepartner privat, der Andere gesetzlich krankenversichert ist – wo können/müssen die Kinder versichert werden? Anhand des Formulares können Sie diese Frage zukünftig leicht beantworten.

PKV gesundheit vorab

Diesen Fragebogen benötige ich zum Beginn einer Beratung. Damit kann ich erkennen, welche Versicherer im Rahmen einer Risikovoranfrage anzufragen sind. Ebenso, ob überhaupt die Möglichkeit besteht, bei einem privaten Krankenversicherer den gewünschten Schutz zu bekommen.

Formulare zur BU Versicherung

Abfrage HIS Datenstand

Was steht über mich in der HIS?

Oft schlummern im HIS (= Hinweis- und Informationssystem der Versicherungswirtschaft) Einträge, die dort gar nicht mehr gespeichert sein dürften. Manche dieser Einträge (wenn Sie z.B. schon einmal eine BU beantragt haben und wurden abgelehnt) können es schwer machen, jetzt erneut eine BU zu beantragen. Daher: Vorher erstmal anfragen, was dort über Sie gespeichert ist.

Berechnung Krankengeld aus der GKV

Berechnen Sie mit zwei Eingaben Ihren Anspruch auf Krankengeld aus der gesetzlichen Krankenversicherung, wenn nach dem Wegfall der Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber (meistens nach 6 Wochen Arbeitsunfähigkeit) die gesetzliche Krankenkasse leisten muss.

 

Fragebogen Gesundheit – BU

Diesen Fragebogen benötige ich vor Beginn einer Beratung. Wir werden diesen Fragebogen auch ausführlicher besprechen. Bitte erstmal mit allen Angaben versehen, die Ihnen einfallen, von denen Sie wissen. Nichts weglassen oder bagatellisieren. Nachdem wir die Angaben abgestimmt haben (evtl. mit weiteren Fragebögen zu speziellen Erkrankungen) führe ich damit bei mehreren Gesellschaften die sog. Risikovoranfrage durch. So wissen wir schon vor einer Antragstellung, wie unser Wunschversicherer auf Ihren Antrag reagieren wird.

Tätigkeitsbeschreibung

Die Versicherungen teilen in der BU Versicherung in Berufsgruppen ein, nach denen sich u.a. die Beitragshöhe richtet. Der Ingenieur zahlt einen geringeren Beitrag als der Dachdecker. Der Dachdecker kann aber Geschäftsführer einer großen GmbH mit 50 Mitarbeitern sein, selbst gar nicht mehr auf der Baustelle unterwegs – während der leitende Ingenieur beim Staudamm-Bau am Ende der Welt im Einsatz ist.
Zudem gilt es ebenso, riskante Freizeitaktivitäten zu erfassen. Nur so ist eine optimale Prämiengestaltung im Rahmen von Risikovoranfragen möglich.

Daher benötige ich das Formular am Besten vor Beginn der Beratung.

06187 - 90 29 89info@wolnitza.dePeterWolnitza